Narrenzunft "Moofanger" Bierlingen

Zunftbeschreibung

Narrenzunft „Moofanger“ Bierlingen 1962 e.V.

Zunftbeschreibung

Gemäß einer alten Legende soll vor vielen Jahren ein Bierlinger Bauer versucht haben, den Mond einzufangen. Als er den Mond durch die offene Saustalltür scheinen sah, glaubte er, ihn einfangen zu können, indem er einfach die Tür zusperrte. Diese Begebenheit brachte den Bierlingern den Spitznamen „Moofanger“.

 

Ein Fasnetstreiben in Bierlingen gibt es schon sehr lange:

Als aber in den sechziger Jahren das Narrentreiben sich zu organisieren begann, gab diese alte Geschichte die Denkanstöße für die damals entstandenen Fasnetsfiguren. Die Legende wurde umgesetzt, indem daraus zwei Figuren entstanden:

- zum einen die Maskenfigur, deren Maske einen Vollmond zeigt, der auf den beiden Seiten von einer zunehmenden und einer abnehmenden Mondsichel eingerahmt ist. Auf dem Anzug dieser Weißnarren sind die verschiedenen Versuche dargestellt, wie der Bierlinger Bauer den Mond einfangen wollte.

- die zweite Gruppe, die aus der Legende entstand, waren die Läufer. Diese unmaskiert, jedoch farbig geschminkte Gruppe, die eine alte Bierlinger Bauerntracht trägt, versucht mit Leitern, Netzen etc. den Mond einzufangen. Diese Utensilien haben im Verlauf der Jahre die Phantasie der Aktiven angeregt. So dient die Leiter inzwischen zum Einsteigen in Wohnungen während des Umzuges oder als Tragegerät für eingefangene Mondkälber (junge Mädchen aus dem Publikum), die gegen eine Entschädigung (Ahle) wieder freigelassen werden.

Als dritte Figur entstand noch der Narrenrat, der in schwäbisch-alemannischer Tracht des Freiherrn von Ow erscheint.

 

Später entstand mit der Eulentaler-Hexe noch eine vierte Figur. Sie symbolisiert ein Wesen aus dem Gemarkungsbereich Eulental, in welchem früher übernatürliche Kräfte in Person des Eulentaler-Weibles ihr Unwesen getrieben haben sollen. Die Maske stellt in der unteren Hälfte das Gesicht einer Hexe und in der oberen Hälfte das Gesicht einer Eule dar.

 

Diese vier Fasnetfiguren bilden bei jedem Umzug einen bunten Lindwurm und erfreuen das Publikum immer wieder aufs neue mit ihren Späßen. Zudem versucht die Narrenzunft „Moofanger“ das alt hergebrachte Fasnetsgeschehen, vor allem zwischen dem Schmotzigen Donnerstag und dem Aschermittwoch, in Bierlingen aufrecht zu erhalten. Derzeit gehören der Narrenzunft „Moofanger“ rund 230 Mitglieder an. Von diesen sind derzeit 85 Erwachsene und 30 Kinder und Jugendliche aktiv am Fasnetsgeschehen dabei. Doch nicht nur in der fünften Jahreszeit betätigen sich die Bierlinger Narren, auch in der übrigen Zeit des Jahres legen sie rege Aktivitäten zutage. Als da wären in jedem Jahr die Durchführung eines Waldmeisterfestes (gemeinsam mit dem Musikverein) und eines Vereinsausfluges, mit dem die Mitglieder für die Strapazen während der Fasnet belohnt werden.

copyright © 2013 Narrenzunft Moofanger Bierlingen e.V. - All Rights Reserved.